Wegweiser: Startseite » Aktiv im Naturpark » Radfahren im Naturpark

Radtouren im Naturpark Fläming

Radfahren im Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt

Radfahren im Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt

Europaradweg R1

Der europäische Fernradwanderweg R1 führt quer durch unseren Kontinent. Auf seinen mehr als 3.500 Kilometer Länge verbindet er die französische Kanalküste bei Boulogne sur Mer mit Sankt Petersburg in Russland, indem er sich durch neun europäische Länder (Frankreich, Belgien, Niederlande, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland) schlängelt. Den Naturpark "Fläming/Sachsen-Anhalt" durchquert die Route ab Dessau. Hier durchradeln Sie das Biosphärenreservat Mittelelbe. Bei einem Abstecher in das Dessau-Wörlitzer Gartenreich erleben Sie eine einzigartige Parklandschaft. Die Elbauenlandschaft ist hier zu einem natürlichen Kunstobjekt umgestaltet worden. Weiter fahren Sie in Richtung Ferropolis, der "Stadt aus Eisen", wo Sie fünf schwere Baggergiganten, jeder mit seiner eigenen Geschichte, besichtigen können. Nach der Überquerung der Elbe gelangen Sie in eine bedeutende kulturhistorische Stadt. Vor Ihnen liegt die Lutherstadt Wittenberg. Spätestens vor der weltberühmten Schlosskirche mit der Thesentür wird der Hauch der Reformation spürbar. Nördlich von Lutherstadt Wittenberg verlässt der R1 das Land Sachsen-Anhalt und führt weiter durch den Hohen Fläming und das Land Brandenburg.

Wer in den Fläming kommt, findet eine abwechslungsreiche Landschaft, jede Menge steinerne Zeitzeugen einer wechselvollen Geschichte und herzliche Menschen vor, die ihre Heimatverbundenheit und ihr Brauchtum bis heute pflegen. Der Fläming bietet Abwechslung und Ruhe zugleich. Im Landschaftsbild wechseln sich Wälder, Wiesen, Ackerflächen, naturnahe Bachläufe ab. Über das gesamte Gebiet verteilt informieren verschiedenste thematische Lehr- und Naturerlebnispfade über die Besonderheiten von Fauna und Flora.

Schau dir die Natur an und du wirst alles verstehen
(Albert Einstein). Entdecken Sie in der Stille die Natur, abseits des alltäglichen Trubels. Hier stören keine lärmenden Veranstaltungen oder überfüllten Besuchermagnete. Hier ist die Natur sich selbst genug.

Fahrt durch den Naturpark Fläming
Auf diesem Abschnitt des Europaradwegs R1 erstreckt sich zu beiden Seiten das Landschaftsschutzgebiet Wittenberger Vorfläming und Zahnbachtal. Auf 10.900 ha sind Tier- und Pflanzenwelt so vielfältig, wie die Landschaft.
Neben Blindschleichen und Wald- und Zauneidechsen können in den Tälern und Wäldern Habichte, Pirole, Bunt-, Grün- und Kleinspechte sowie die Klapper-, Mönchs- und Gartengrasmücke beobachtet werden. Also immer Fernglas oder Kamera bereithalten!
Prägend ist vor allem der Wechsel zwischen Heiden, Trocken und Magerrasen, Feucht- und Quellwiesen sowie Kiefernforste und naturnahe Laubwaldbestände. Zudem säumen alte Obstbaumbestände die Feldwege.
Östlich von Schmilkendorf kreuzt der Europaradweg R1 den Krähebach, in dem stabile Populationen des Bachneunauges, der Schmerle und des Dreistachligen Stichlings siedeln.
Unweit des Krähebachs befindet sich das Fauna- Flora-Habitat Feuchtwiese bei Dobien. Es ist ein artenreiches und unter besonderem Schutz stehendes Feuchtgrünland, in dem neben der Kümmelblättrigen Silge und der Sumpfschafgarbe auch der seltene Große Wiesenknopf vorkommen.
Bei Grabo befinden sich Reste frühglazialen Terassenschotters und in Sichtlinie der Michelsberg
- mit 185 m die höchste Erhebung im Naturpark Fläming.

Tipp:
Vom Rand des bewaldeten Bergrückens des unwesentlich kleineren Hirsebergs (184 m) bei Berkau, haben Sie einen sehr schönen Blick über den Fläming.

Kulinarik:
Legen Sie unbedingt einen Zwischenstopp in einem der Restaurants ein, die lokale Spezialitäten wie den Naturparkteller und Gerichte aus der Region im Angebot haben. Besonders lecker: Kartoffelgerichte, Forelle, Pilze und Wildspezialitäten.


als PDF öffenen

Elberadweg R2

Der Elberadweg, 2007 zum beliebtesten Radweg in Deutschland gekürt, ist eine der reizvollsten und abwechslungsreichsten Radwanderrouten in Europa. Vom Elbsandsteingebirge bis zur Nordsee erwarten Sie mehr als 860 Kilometer fast unberührte Natur in den Elbauen, einzigartige Kultur in den Städten und immer wieder nette und aufgeschlossene Menschen. Im Bereich des Naturparks "Fläming/Sachsen-Anhalt" führt der Elberadweg durch die Städte Dessau-Roßlau, Coswig und Lutherstadt Wittenberg. Sind Sie bereits in der Wittenberger Gegend unterwegs, sollten Sie sich für einen Abstecher zum Apollensberg Zeit nehmen. Dazu verlassen Sie den Elberadweg vor Lutherstadt Wittenberg bei Apollensdorf und folgen der Beschilderung bis zum Apollensberg. Der Ausblick auf Elbe und Fläming ist sehr beeindruckend.

Radfernweg Berlin - Leipzig

Der Radweg Berlin - Leipzig führt Sie von der Hauptstadt Berlin bis zum Hauptbahnhof der Messestadt Leipzig. Die Route hat eine Gesamtlänge von ca. 250 Kilometer und durchquert vier Bundesländer überwiegend auf Rad- und Wanderwegen bzw. auf verkehrsarmen Landstraßen. Bei Zahna tritt die Route in den Naturpark "Fläming/Sachsen-Anhalt" ein, durchquert einige Dörfer, Wälder und Wiesen, um nach wenigen Kilometern der Lutherstadt Wittenberg mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten einen Besuch abzustatten.




Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

© 2011-2018 medienDesign Ingo Wiederhold | Telefon: 01 72 . 4 12 13 58 | www.ingo-wiederhold.de Kontakt | Impressum | Anfahrt | Datenschutz

Wandern im Naturpark Fläming Sachsen-Anhalt, Radwanderungen im Naturpark, Reiten, Essen und Trinken im Naturpark, der Fläming, Angebote für Kinder, Ausflugstipps für Familien, Interessantes für Schüler, Ferien auf dem Bauernhof, Reiterferien im Naturpark Fläming,

Bildquellen: © Martin Schemm_pixelio.de | © Hesse_pixelio.de | © Dirk-Schmidt_pixelio.de | © Mandy Bremse_pixelio.de | © MartinClaussen_pixelio.de | © JenaFoto24.de_pixelio.de | © tobabi_pixelio.de | © Edith-Ochs_pixelio.de | © zaubervogel_pixelio.de | © Helmut J. Salzer_pixelio.de | © Marco Barnebeck_pixelio.de | © Regina Kaute_pixelio.de | © Albrecht-E.-Arnold_pixelio.de | © RainerSturm_pixelio.de | © Hartmut910_pixelio.de | © Rainer-Sturm_pixelio.de | © Michael-Bührke_pixelio.de | © Dieter Schütz_pixelio.de | © Rainer Sturm_pixelio.de | © Annamartha_pixelio.de | © Annos_pixelio.de | © Rolf Handke_pixelio.de | © Jens Bredehorn_pixelio.de | © Albrecht E. Arnold_pixelio.de | © Hartmut910_pixelio.de | © M.E._pixelio.de | © Rainer Sturm_pixelio.de | © Rainer Sturm_pixelio.de | © Hufeisennase_pixelio.de | © Rainer-Sturm_pixelio.de | © Bettina-Stolze_pixelio.de | © Günter-Havlena_pixelio.de | © Dr. Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.de | © Bettina Stolze_pixelio.de | © Andreas Hermsdorf_pixelio.de | © uschi dreiucker_pixelio.de | © Günter Havlena_pixelio.de | © Erika Hartmann_pixelio.de | © Karl-Heinz Laube_pixelio.de | © Rolf Wenkel_pixelio.de | © Rainer Sturm_pixelio.de | © Janina Briesemeister_pixelio.de | © Gisela Peter_pixelio.de | © Dieter Schütz_pixelio.de | © Rainer Brückner_pixelio.de | © Florentine_pixelio.de | © Maja Dumat_pixelio.de | © Andrea Damm_pixelio.de | © günther gumhold_pixelio.de | © Joachim Grössel_pixelio.de | © Albrecht E. Arnold_pixelio.de | © Liana_pixelio.de | © Thomas Hein_pixelio.de | © Andreas Hermsdorf_pixelio.de | © Rainer Sturm_pixelio.de | © uschi dreiucker_pixelio.de | © Viola_pixelio.de | © Dr. Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.de | © uschi dreiucker_pixelio.de | © uschi dreiucker_pixelio.de | © Rainer Sturm_pixelio.de | © Luise_pixelio.de | © bildaspekt.de_pixelio.de | © Petra Bork_pixelio.de | © Wolfgang Dirscherl_pixelio.de | © siepmannH_pixelio.de | © Kurt F. Domnik_pixelio.de | © Thorben Wengert_pixelio.de