4 Säulen des Naturpark Fläming

Unser Naschgarten

Ein jahrelang ungenutzter ca. 900 qm Meter großer Garten in Coswig (Anhalt) soll zu unserem „Naschgarten“ für Mensch und Tier werden. Ziel ist es die Biodiversität zu erhöhen und das Nahrungsangebot für Tiere zu erhöhen. Naschen sollen aber nicht nur die Tiere, sondern auch die Menschen können. Gemeinsam mit ihnen soll der seit Jahren ungenutzte Garten nun naturnah und nachhaltig bewirtschaftet werden. Mit Schüler*innen einer Naturparkschule wurde der Grundstein bereits im letzten Jahr gelegt. Im Herbst 2021 wurden Beerensträucher gepflanzt, Blumenzwiebeln vergraben und ein Sandarium angelegt.

Um den Naschgarten dauerhaft pflegen und bewirtschaften zu können, bedarf es jedoch noch einiges an Materialien für die Gartenarbeit. Vor Allem für die kleinsten Gärtner*innen wird besonderes Gartenwerkzeug benötigt, damit diese fleißig buddeln, graben und pflanzen können. Gebraucht werden also Harken, Schaufeln, Gießkannen, Schubkarre, Astscheren und einiges mehr.

Zusätzlich soll der Garten ein Naturerfahrungsraum für Bürger*innen, Tourist*innen und Schüler*innen sein.  Anhand verschiedener Naturgartenelemente wie Blühwiese, Benjeshecke, Wildstrauchhecke, Totholz, Sandarium & Trockenmauer soll gezeigt werden, wie Gärtnern und Naturschutz in Einklang gebracht werden kann.

Neben verschiedenen Gartenelementen sollen auch verschiedene Nistmöglichkeiten für Wildbienen, Vögel und Fledermäuse angebracht werden und damit als praktisches Anschauungsbeispiel dienen. Zudem sollen Infotafeln die verschiedenen Elemente des Naschgartens näher erklären und Besucher*innen zum Nachahmen animieren.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Menü
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner