Projekt Naturpark KITA Rosselspatzen in Thießen

(Das Projekt endet 2019)

Der Naturpark Fläming e.V. wirkt seit Mai 2016 aktiv im Projekt „Naturpark-Kita“ des VDN (Verband Deutscher Naturparke) und der DBU mit.

Inzwischen kann der Verein auf mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit den Naturparkschulen in Jeber-Bergfrieden und Nudersdorf zurückblicken. Bereits vor diesem Projekt war es üblich, die zukünftigen Erstklässler aus der Kita in die Umweltbildungsarbeit der Naturpark-Grundschule mit einzubeziehen.
Die Kita befand sich 2017 für ein Jahr direkt neben der Naturpark-Grundschule in Jeber-Bergfrieden. Und die Kinder konnten auch das Naturparkinfozentrum in kurzer Zeit erreichen.
Schon im September 2016 wurde ein Kooperationsvertrag erarbeitet und zwischen den Partnern abgestimmt. Die Kita erarbeitete einen thematischen Jahresplan mit Bezug zum Naturpark Fläming. Im Kollegium der Erzieher wurde das Vorhaben vorgestellt und die praktische Umsetzung diskutiert. Es zeigte sich, dass eine Reihe von Themen aus dem Naturpark bereits zum Bildungsalltag in der Kita gehört.
In Vorbereitung auf die spätere „Naturparkschule“ führen die zukünftigen Erstklässler in ihrem Portfolio einen gesonderten Teil, in dem sie Material zum Thema „Naturpark Fläming“ sammeln. Im Flur der Kita informiert eine Naturpark-Wandzeitung die Eltern darüber, was ihre Kinder im Projekt vorhaben und was sie bisher erlebt haben. Einzelne Themen werden mit Material vom Naturpark unterstützt.
Die Handpuppe Frieda Fuchs begleitet jede Aktion im Projekt, sie ist das Maskottchen für alle Aktivitäten in der Umweltbildung.
Im April 2017 lud der Naturpark Fläming e.V. zu einem Infoabend in das Infozentrum ein, bei dem die Eltern und Erzieher über die Vereinsarbeit und den Projektverlauf informiert wurden.
Bei der ersten Fortbildungsveranstaltung im April 2017 wurden Grundlagen zu Aufgaben und Zielen von Naturparken und Ergebnisse der Naturparkarbeit im Fläming vermittelt. In diesem Jahr fand eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Wolf im Fläming“ mit dem Wolfsbotschafter des NABU statt.
Die zukünftigen Erstklässler haben immer viel Spaß bei der Teilnahme an den Waldspielen der Naturpark-Grundschule Jeber-Bergfrieden.
Alle Kinder haben mehrfach das Naturparkinfozentrum besucht und sich über die Arbeit in einem Naturpark informiert. Sie haben ihre Kenntnisse zum Naturpark und zur unmittelbaren Region vertieft und die Arbeit der MitarbeiterInnen kennen gelernt. Das Maskottchen der Umweltbildung, Frieda Fuchs, hat sich vorgestellt. Natürlich wollten alle auch etwas über den Wolf im Fläming erfahren. Die Besichtigung der Außenanlage des Infozentrums war oft einen Besuch wert. Das Insektenhotel, eine kleine Wildblumenwiese und eine Kräuterschnecke weckten neue Ideen. So wurde im Mai 2017 auf dem Gelände des Naturpark-Infozentrums mit Unterstützung des Vereins die Wildblumenwiese erneuert. Dabei lernten die Kinder die Bedeutung der Wiese kennen. Auf kleinen Ausflügen bzw. zu Besuchen lernen die Kinder Berufe aus dem Naturpark kennen (Landwirt, Forstwirt, Fischwirt), dazu gehören auch Berufe von Handwerkern, die an der Sanierung der Kita beteiligt waren.
Die Kita erhielt ein kleines Insektenhotel und einen Bausatz für ein weiteres Insektenhotel, welches mit Hilfe der Kinder entstand. Inzwischen konnte auf dem neu gestalteten Kitagelände eine eigene kleine Wildblumenwiese angelegt werden, so dass nun die Hotels dort verschiedene Insekten beherbergen.
Zu verschiedenen Jahreszeiten wurden Wanderungen in die Umgebung (Bodendenkmal Landwehr) unternommen, bei denen die Kinder, mit Entdeckerwesten ausgestattet, die Natur unter die Lupe nahmen.
Im August 2017 durften die zukünftigen Erstklässler die Umweltmobile des VDN und des Kauflands, welche in der Naturpark-Grundschule Station machten, kennen lernen.
Viele Kooperationspartner, wie beispielsweise das Landeszentrum Wald, Betreuungsforstamt Annaburg, mit der Durchführung der Waldspiele, unterstützen die Arbeit in der Umweltbildung. Die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH, ein Mitglied des Naturpark Fläming e.V., hilft jährlich durch Spenden. Aber auch das Waldjugendheim Spitzberg, der Ökobetrieb R.M.A. Gips GbR, Forstingenieur Herr Specht und viele mehr, sind immer gern bereit Umweltbildung für die Kindern zu unterstützen.

Seit dem 13. Juni 2018 dürfen die Kinder der Kita Thießen nun stolz sagen „Wir gehen in eine Naturpark-Kita“. Denn in diesem Jahr war der besondere Höhepunkt zum traditionellen Sommerfest der Kita „Rosselspatzen“ die Zertifizierung als Naturpark-Kita, durch den Naturpark Fläming e.V.
Am Eingangstor begrüßt nun Frieda Fuchs alle Kleinen und Großen in der Naturpark-Kita im Naturpark Fläming/Sachsen-Anhalt.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die Sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Website zu nutzen. Weitere Informationen hierzu und wie Sie der Verwendung dieser Technologien widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen